VerstauMich - Vermietung freier Räume

Vermietung von freien Räumen - Alternative Möglichkeiten

Freier Raum ist nicht gleich freier Raum. Natürlich ist praktisch jede Galerie und jeder Keller als Lagerfläche zu verwenden, in manchen Räumen steckt aber noch anderes Potenzial. Jede freie Fläche hat ihre Besonderheiten, manche sind besonders gut ausgeleuchtet, andere liegen zentral, oder sind leicht zu reinigen. Schau dir deine Räumlichkeiten genau an, denn oft steckt mehr in ihnen als auf den ersten Blick ersichtlich.
Oft dürfen Räume auch nicht als Wohnraum vermietet werde, sind aber ähnlich gut ausgestattet und bieten sich daher dafür an, mehr als „nur“ Lagerfläche zu sein. Um dir einen Überblick über alternative Nutzungen deiner freien Räume zu geben, haben wir die gängigsten Verwendungen zusammengefasst und die Vorteile aufgelistet. Dadurch werden Sie natärlich auch Attraktiver für Mieter.

1Atelier

Ein Atelier ist der Arbeitsplatz von Künstlern, Fotografen und anderen Kreativen. Am besten bieten sich dafür Räume an, die sehr gute Belichtung durch Tageslicht haben. Besonders geeignet sind Dachräume, die nach Norden ausgerichtet sind, da dadurch ein gleichmäßiger Lichteinfall über den ganzen Tag gewährleistet wird. Aber auch Zimmer, oder kleinere Hallen mit großen Fenstern, oder mit den richtigen Lampen sind beliebt. Oft wird der Raum auch dafür genutzt, die eigenen Werke präsentieren zu können. Zusätzlich sollte genug Platz sein, um Materialien aufzubewahren oder zu lagern, in manchen Fällen ist dafür eine stabile Temperatur nötig, daher sollten die Räume, wenigstens in den kalten Monaten des Jahres beheizbar sein. Außerdem sollten die Räumlichkeiten gut zu lüften und nach Möglichkeit nicht zu feucht sein.

  • Toiletten
  • Raumtrockner
  • Strom
  • Licht
  • Größe
  • Begehbarkeit
  • Lüftung

2Hobbyraum

Ein Hobbyraum ist der Traum vieler Menschen. Aber Vorsicht, es gibt Stolpersteine, auf die es bei der Nutzung von dieser Art der Räume zu achten gilt. So besagt ein Gerichtsurteil aus dem Jahre 2011 (BGH, Beschluss v. 16.6.2011, V ZA 1/11)., dass ein Hobbyraum nicht zur Nutzung zu Wohnzwecken umfunktioniert werden darf.
Ansonsten aber bleibt der Fantasie kaum Grenzen offen. Egal um welche Freizeitbeschäftigung es geht, der Hobbyraum kann sie erfüllen. Ob privater Sportraum, ein Spielezimmer mit Billard und Darts, oder ein Partyraum für Freunde und Familie oder sogar ein eigenes kleines Heimkino – es gibt nichts, was es nicht gibt. Viele Menschen sehnen sich nach so einem Rückzugsort, in dem sie ihre handwerkliche oder künstlerische Ader ausleben können, oder einfach nach der Arbeit entspannen können.Dafür ist ein Hobbyraum perfekt und sehr interessant für Mieter

Dafür sollte der Raum allerdings ein paar Anforderungen erfüllen. Vor allem sollte er leicht zu reinigen sein, denn gerade, wenn sich viele Leute darin aufhalten ist schnell ein kleines Malheur passiert und etwas ist auf dem Boden ausgeschüttet. Daher eignen sich je nach nutzung hauptsächlich gekachelter oder gefliester Boden, der sich leicht fegen und wischen lässt. Zusätzlich bietet es sich an, wenn der Raum fließendes Wasser und eine Toilette hat. Für die Wintermonate und heiße Sommertage sollte der Raum gut zu klimatisieren sein, und je nachdem wie viele Menschen sich auf einmal darin aufhalten, sollte für eine gute Durchlüftung gesorgt sein.

  • Einfach zu reinigen
  • Ausreichende Größe
  • Gute Isolation
  • Schnell zu beheizen
  • Toilette
  • Strom
  • Wasseranschluss
  • Zentrale Lage

3Bandraum

Bandräume waren und sind schon immer unglaublich gefragt. Fast jede Band hat schon die Erfahrung gemacht, wie schwierig es ist einen passenden Raum zu finden, der die Anforderungen erfüllt, um ein unbeschwertes Proben zu ermöglichen. Viele Erfolgsgeschichten haben auch deshalb in chaotischen und zugestellten Garagen begonnen. Aber natürlich sind Garagen nicht die Ideallösung und es gibt Alternativen, die sich besser eignen. Dafür müssen jedoch einige Grundvorrausetzungen erfüllt sein.
Die allerwichtigste ist die Schallisolierung. Hier geht es nicht nur darum, dass eventuelle Nachbarn nicht gestört werden, sondern auch um die Soundqualität im Bandraum selbst. Die Schallisolierung nach außen spielt an abgeschiedenen Orten natürlich eine kleinere Rolle, als in dicht besiedeltem Gebieten, in denen der Lärmschutz strikt eingehalten werden sollte.

Wichtig ist selbstverständlich meist auch, dass Strom vorhanden ist, da viele Instrumente und das Equipment auf Strom angewiesen sind. Weshalb ein guter Bandraum sehr gut gesichert und abschließbar sein sollte, da das Equipment oft vor Ort gelassen wird und sollte daher auch trocken sein.

  • Schallisoliert oder an einem Ort wo das keine Rolle spielt (Gewerbegebiet/Industriegebiet/ auf dem Land, fern von den Nachbarn)
  • Strom
  • Toiletten
  • Beheizbar
  • Trocken (falls Instrumente dort gelagert werden)
  • Abschließbar

4Galerie

Die Galerie muss ähnlich Anforderungen wie das Atelier erfüllen. Eine Galerie dient vor allem dem Ausstellen von künstlerischen Gegenständen, wie Gemälden, Plastiken, Zeichnungen etc. Daher ist es sehr wichtig, dass die Räumlichkeiten eine stabile Temperatur haben und trocken sind. Genauso wichtig ist die Beleuchtung, dabei kann auf Tageslicht gesetzt werden, dafür muss der Raum jedoch große Fenster haben, die dann wiederum die Ausstellungsfläche – zum Beispiel Wände, verringern. Ansonsten eignen sich Tageslichtleuchten oder Industriestrahler. Insgesamt sollte der Raum großflächig und leicht zu begehen sein, damit auch genügend Abstand zu den Kunstwerken gewahrt werden kann, außerdem sollte es große Wandflächen geben, die am besten in Weiß gehalten sind.

  • Trocken
  • Dämmung
  • Gleichmäßge Temperatur
  • Abschließbar
  • Hell

5Hobbywerkstatt

Die eigene kleine Werkstatt zum Schrauben, Basteln und Planen. Für viele Menschen ist das das höchste der Gefühle. Am eigenen Auto oder Motorrad arbeiten, sich damit die teuren Werkstattrechnungen sparen, oder einfach nach der Arbeit den Kopf frei bekommen und an einem eigenen Projekt arbeiten. Das macht eine Hobby-Werkstatt zu einem begehrten Objekt, jedoch muss der Raum, oder meist die Garage entsprechend ausgestattet sein. Ganz wichtig ist zunächst eine sehr gute Belüftung. Vielen der Stoffe, die in Werkstätten benutzt werden, sollte man nicht zu lange ausgesetzt sein. Leicht zu öffnende Fenster und Türen können hier Abhilfe schaffen. Der nächste entscheidende Punkt ist die Beleuchtung. Sie trägt nicht nur dazu bei, dass die Arbeiten gut zu erkennen sind, sondern ist auch ein großer Sicherheitsfaktor. Zusätzlich sollten die Räumlichkeiten aus leicht zu reinigenden Materialien bestehen, bzw. welche, die robust sind. Ein zusätzlicher Aspekt ist die gute Abschließbarkeit der Werkstatt. Ein Lagerraum der als Hobbywerkstatt genutzt werden kann ist für eine breitere Masse an Mietern interessant. Es lohnt sich daher zu überlegen ob der eigene Lagerraum dafür bereits genutzt werden kann, oder ob ob es durch kleine Anpassungen möglich ist. Eine angebotener Lagerraum der als Hobbywerkstatt genutzt werden kann wird für Mieter deutlich interessanter und erhöht die Zahlungsbereitschaft.

Jeder Hobbyschrauber weiß, wie teuer Werkzeuge und Maschinen sind, daher ist es wichtig diese gut zu sichern. Ob die eigene Werkstatt über eine Grube, oder Hebebühne verfügen sollte, bleibt natürlich jedem selbst überlassen und richtet sich nach den jeweiligen persönlichen Anforderungen.

Noch freier Platz vorhanden?

Jetzt auf VerstauMich einfach und kostenfrei Angebote inserieren.

Mehr dazu lesen

Wir haben viele Tipps für ein attraktives Lagerraumangebot zusammengestellt.

> Mehr erfahren

Muster Mietvertrag für Lagerraum
Kostenlos herunterladen.

> Mehr erfahren

Lagerraum optimieren für höhere Einnahmen.

> Mehr erfahren

Auf der Suche nach weiteren Antworten?

Wir beantworten gerne all Deine Fragen in unseren FAQs.

Falls Deine Frage nicht beantwortet wurde, kontaktiere uns gerne direkt.