Musterverträge für Stauraum, Lagerraum oder deine Garage

Bei der Vermietung auf Nummer sicher gehen

Die Verwendung von Mietverträgen bei der An- und Vermietung von Wohnungen gilt weitverbreitet als selbstverständlich. Bei der Vermietung von Garage, Keller oder Stellplatz wird jedoch oft auf eine mündliche Absprache gesetzt, da die Vertragsparteien per Gesetz (Bürgerliches Gesetzbuch - BGB) keiner Verpflichtung zur Schriftform unterliegen. Hinzu kommt, dass die Vertragsparteien für das im Vergleich zur Wohnungsmiete einfache Geschäft oft keine Notwendigkeit zur Schriftform sehen. Im Falle eines Rechtsstreits wird im Zweifel bei Mietverhältnissen, die einen mündlichen Vertrag abgeschlossen haben, das im BGB geltende Recht angewandt. Hierbei können für beide Vertragsparteien ungewollte Überraschungen entstehen.

Mieten und vermieten von Lagerraum, Garage und Parkplatz nicht ohne Mietvertrag

Wir empfehlen sowohl Mietern als auch Vermietern von Garagen, Lagerräumen, Parkplätzen und sonstigem Raum stets die Verwendung von Mietverträgen. Die Verschriftlichung grenzt die Rechte und Pflichten beider Vertragsparteien klar ab und macht im Streitfall die getroffenen Absprachen auch nach längerer Zeit noch nachvollziehbar.

Diese 10 Punkte dürfen in einem Mietvertrag für Lagerraum oder Garagen nicht fehlen

Der Mietvertrag sollte möglich ausführlich sein und alle für das Vertragsverhältnis relevanten Eckdaten beinhalten. Somit können die Vertragsparteien verhindern, dass im Falle eines Streits die Regelungen des Bürgerlichen Gesetzbuches angewandt werden.

Die 10 wichtigsten Punkte, die in einem Mietvertrag definiert werden sollten:
  • Wer sind die Mietparteien und wo befindet sich das Mietobjekt
  • Befinden sich bereits Gegenstände des Vermieters oder anderer Mieter im Lagerraum oder Parkplatz?
  • Wird der ganze Lagerraum / Stellplatz oder nur eine Teilfläche gemietet?
  • Der Mietpreis, die Mietdauer und Kündigungsfristen
  • Anzahl der übergebenen Schlüssel
  • Die zu hinterlegende Kaution
  • Haftungsausschlüsse (z.B. bei Schäden an eingelagerten Gegenständen wie Möbel, geparkten Autos etc.)
  • Berechtigung zur Untervermietung
  • Rückgabe des Mietobjekts
  • Gesonderte Absprachen (z.B. Zugang zum Mietobjekt)

Beim Mieten oder Vermieten von Garagen setzen Sie sich im Zweifelsfall mit der Garagenverordnung des jeweiligen Bundeslandes auseinander. Dort ist klar erläutert was in einer Garage gelagert werden darf und was nicht.

Jetzt Mietvertrag kostenfrei downloaden

Weitere nützliche Vorlagen

Alle Dokumente wurden zuletzt im Januar 2020 übearbeitet.

VerstauMich stellt angemeldeten Nutzern kostenfreie Muster-Mietverträge zur Verfügung. VerstauMich haftet nicht für die Vollständigkeit, Aktualität und Rechtssicherheit der Mietverträge. Bei Rechtsfragen empfehlen wir einen Fachanwalt zu kontaktieren.